LEONARDO PEDROZA  CABRERA

Flöte

wurde 1990 in Caracas, Venezuela, geboren. Seine musikalische Laufbahn begann er als Siebenjähriger im von seinem Großvater Raúl Cabrera geleiteten „Coro Infantil Venezuela“. Im Alter von 14 Jahren nahm er seinen Klavierunterricht an der „Escuela de Música José Reyna“ auf. Zwei Jahre darauf begann Leonardo seinen Flötenunterricht bei José Antonio Naranjo. Ein Jahr später wechselte er mit dem Hauptfach Flöte an das „Conservatorio Simón Bolívar“ in die Klasse von Gabriel Cano. Zur selben Zeit wurde er Mitglied der „Academia Latinoamericana de Flauta“. Seit 2007 ist er festes Mitglied des „Orquesta Nacional de Flautas“ unter der Leitung Prof. Maria Gabriela Rodríguez. Im Jahr 2010 wurde er stellv. Solo-Flötist des Orchesters „Sinfónica Juvenil de Chacao“, das zu dem venezolanischen Ausbildungskonzept „El Sistema“ gehört. Meisterkurse besuchte er u.a. bei Pedro Eustache, Manfredo Zimmerman, SandrineTilly, Philip Bernold, Emily Beynon, u.a. Im Jahr 2013 bestand er die Eignungsprüfung an der HfMT Köln und nahm sein künstlerisches Studium in der Klasse von Prof. Dirk Peppel auf. Zusätzlich studiert er seit dem WS 2015 im instrumentalpädagogischen Studiengang mit Hauptfach Klavier bei Jee-Young Phillipps. Im Mai 2016 debütierte er als Solist mit dem Hochschulorchester in der Historischen Stadthalle Wuppertal. Im selben Jahr, wurde er Stipendiat des Richard Wagner Verbands. Seinen Bachelor of Music im Fach Querflöte beschloss Leonardo im Juli 2017, und sein Master of Music im September 2019. Beide Studiengänge absolvierte er mit Auszeichnung. Leonardo ist ein Gründungsmietglied des Alafia Ensemble.

IMG_4653.jpg